Bruck + Weckerle Architekten Hesperange News Projekte Büro Publikationen Kontakt Team

Hesperange

Hesperange / Luxembourg

2011-2013 (Phase 1)

Anfang 2005 lud die Gemeinde Hesperange fünf Planungsteams aus dem In- und Ausland zu einer “Consultation rémunérée” ein, um über die Verkehrsprobleme und ein Gesamtkonzept für ein neues Zentrum nachzudenken. Die nicht mehr sanierungsfähige Brücke über die Alzette musste ersetzt werden und bot die Chance zu einer umfassenden Umgestaltung der Ortsmitte.
Gefordert war eine interdisziplinäre Erarbeitung in Teams aus Stadt-, Verkehrs- und Freiraumplanern. Die Vorschläge von Bruck + Weckerle Architekten, Vetsch Nipkow Landschaftsarchitekten und Peter Häckelmann Verkehrsplaner wurden von der internationalen, aus Fachplanern bestehenden Jury zur Weiterbearbeitung empfohlen, weil sie “aus den besonderen Qualitäten der Landschaft heraus einen neuen Ortmittelpunkt entwickeln wollten”. Die Herangehensweise, ein urbanistisches Konzept von aussen nach innen zu entwickeln, das heisst vom Landschaftsraum ausgehend zu einem verdichteten Zentrum, erlaubt es, die spezifische Eigenschaft von Hesperange - die einzigartige Lage am hochwertigen Erholungsraum des Roeserbanns - zu berücksichtigen und zu verstärken.
Ein Schlüsselprojekt der Gemeindeentwicklung mit der einmaligen Chance der Umgestaltung der Ortsmitte war das Resultat der Consultation. Die 1. Phase des Projektes, welche die Neugestaltung des unmittelbaren Zentrums von Hesperange um die Kirche und die Brücke beinhaltet, wurde im Jahr 2013 fertiggestellt.


Bauherr: Administration communale de Hesperange

Mitarbeiter: Françoise Bruck, Thomas Weckerle, Véronique Schneider

Fotos: Lukas Roth, BWA, Laurent Blum